Fassung vom 19.11.2017

(1) Allgemeines & Geltungsbereich

1. Bestellung von Produkten – sei es online oder über Bestellformular – an sowie jede Art von Verträgen mit der AquaTime GmbH erfolgt auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Mit dem Absenden der Online-Bestellung oder Unterzeichnung des Bestellformulars akzeptiert der Benutzer die vorliegenden AGB.

2. Diese AGB Stand November 2017 ersetzen alle vorgängigen Versionen. Änderungen der AGB sind vorbehalten und werden dem Kunden in geeigneter Weise, insbesondere durch entsprechende Publikationen auf den Internet-Seiten der AquaTime GmbH (www.aquatime.org) mitgeteilt. Änderungen gelten ab dem Datum der Veröffentlichung auf der Internetseite der AquaTime GmbH.

3. Spezifische Regeln für die einzelnen Marken und Produkte der AquaTime GmbH sind jeweils in den Marken-Reglements definiert. Bei Abschluss einer Bestellung oder Vertrages mit einer dieser Marken werden die Reglements ebenfalls Bestandteil des Vertrages und können über die Internetseite der AquaTime GmbH (https://aquatime.ch) oder den markenspezifischen Unterseiten eingesehen werden.

4. Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.

5. Entgegenstehende Bestimmungen von Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vertragspartners finden keine Anwendung.

(2) Vertragsschluss & Rücktritt

1. Die Angebote der AquaTime GmbH und Ihren Produktmarken sind freibleibend und unverbindlich.

2. Die Bestellung des Kunden gilt als verbindliches Angebot an die AquaTime GmbH. Der Kunde verpflichtet sich, bei seiner Bestellung wahrheitsgetreue Angaben zu machen. Die Bestellung erfolgt schriftlich (online oder durch ausgefülltes Anmeldeformular).

3. Telefonische Reservierungen werden für 2 Tage aufrecht erhalten. Erfolgt bis zu diesem Zeitpunkt keine schriftliche Bestellung, wird der reservierte Platz wieder freigegeben.

4. Die AquaTime GmbH bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden über den Eingang der Bestellung bei der AquaTime GmbH. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Durchführung der Dienstleistung oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

5. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldeeingänge vergeben, unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung des Kursgeldes. Die Verwendung einer Warteliste ist möglich.

6. Massgeblich für die Rechnungsstellung ist der Preis zum Zeitpunkt der Bestellung. Die ggf. anfallende gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Preis enthalten. AquaTime GmbH behält sich ausdrücklich das Recht zu Preisänderungen vor.

7. Sofern nichts abweichendes vereinbart wurde, gilt eine Zahlungsfrist von 15 Tagen nach Rechnungsdatum, bei Kursangeboten bis spätestens 2 Wochen vor Kursbeginn.

8. Bei Einzelleistungen werden die Kurse in bar vor Ort bezahlt. In der Schweiz ansässige Kursteilnehmer erhalten auf Anfrage eine Rechnung.

9. Fristgerechte Bezahlung berechtigt zum Besuch des Kurses. Wird das Kursgeld nicht rechtzeitig bezahlt, behält sich die AquaTime GmbH den teilweisen oder vollständigen Ausschluss vom Kursangebot vor. Bereits erfolgte Leistungen werden sofort fällig.

10. Für den Fall von verspäteten Zahlungen kann die AquaTime GmbH eine Gebühr von 15% des Rechnungsbetrags erheben. Ab der zweiten Mahnung erhebt AquaTime GmbH eine Bearbeitungsgebühr von CHF 30.

11. Sollte ein bereits gebuchter Kurs nicht besucht werden können, ist eine schriftliche Abmeldung bei der AquaTime GmbH erforderlich. Nichtbezahlung des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung. Abmeldungen bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn sind kostenlos möglich, bei Abmeldungen am ersten Kurstag wird eine Grundgebühr von CHF 50 verrechnet zuzüglich zum anteiligen Wert der bereits erbrachten Leistungen. Bei späteren Abmeldungen ist das ganze Kursgeld geschuldet.

12. Im Falle von Einzelbehandlungen kann die Absage bis 24h vor dem Termin telefonisch oder per eMail erfolgen. Bei späterer oder fehlender Absage ist das vereinbarte Entgelt der Leistung per sofort fällig.

13. Das Recht zur Teilnahme am gebuchten Kurs ist persönlich und nicht übertragbar. Nicht besuchte Lektionen begründen keinen Anspruch auf Nachholen oder Rückerstattung des Kursgeldes.

14. Kann der Teilnehmer an mindestens drei aufeinanderfolgenden Lektionen derselben Kursperiode nicht teilnehmen, wird der entsprechende Gegenwert auf Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses dem Kundenkonto der verhinderten Person bei der AquaTime GmbH gutgeschrieben. Das Arztzeugnis muss spätestens 2 Wochen nach dem letzten Kurstag bei AquaTime GmbH eintreffen, damit die Gutschrift erfolgen kann. AquaTime GmbH berechnet eine Gebühr von CHF 30 pro Arztzeugnis.

15. Muss ein Teilnehmer aus in seiner Person liegenden Gründen von einer weiteren Kursteilnahme ausgeschlossen werden, erfolgt eine anteilmäßige Gutschrift des Kursgeldes auf dem entsprechenden Kundenkonto. Bereits erfolgte Leistungen werden sofort fällig. Es wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr von CHF 30 berechnet.

(3) Leistungsanpassungen

1. Aus organisatorischen Gründen können einzelne Kurse zeitlich verschoben, zusammengelegt oder in einem alternativen Kurslokal durchgeführt werden. Die betroffenen Teilnehmer werden rechtzeitig informiert. Fällt die vorgesehene Kursleitung aus, kann AquaTime GmbH eine vorläufige Stellvertretung einsetzen oder die Kursleitung auswechseln.

2. Aus organisatorischen Gründen ist es erforderlich, dass die Teilnehmer die Kurssprache verstehen.

3. Teilnehmer mit Erkrankungen wie grippale Infekte, Husten, Schnupfen, Magen-Darm-Infektion o.ä. können aus hygienischen Gründen nicht an den Leistungen teilnehmen. AquaTime GmbH behält sich das Recht vor, Teilnehmer mit solchen Erkrankungen im Interesse der anderen Teilnehmer von einzelnen Kursen auszuschließen.

4. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Zur Gewährleistung des Qualitätsstandards von AquaTime GmbH gelten für alle Angebote minimale und maximale Teilnehmerzahlen. Bei zu geringer Nachfrage können einzelne Kurse annulliert werden. Das bereits einbezahlte Kursgeld wird zurück erstattet.

5. Können Kurse oder Kursteile aus Gründen, die die AquaTime GmbH nicht zu vertreten hat – insbesondere im Falle des Verschuldens Dritter – nicht durchgeführt werden, besteht kein Anrecht auf Ersatz durch die AquaTime GmbH. Es besteht weiterhin kein Anspruch auf irgendeine Entschädigung für Schäden oder Kosten, die dem Teilnehmer aus Planung und Organisation des Unterrichts entstanden sind.

(4) Versicherung & Haftung

1. AquaTime GmbH ist für betriebliche Unfälle haftpflichtversichert. Der Abschluss einer Einzelunfallversicherung ist hingegen Sache des Kunden.

2. AquaTime GmbH lehnt jede Haftung für Unfälle seiner Kunden vor oder nach der Leistung von AquaTime GmbH ab. Dies betrifft insbesondere Unfallereignisse, welche sich auf dem Weg zur Leistung der AquaTime GmbH und zurück, sowie des Aufenthalts in der Badeanstalt vor und nach der Leistung ereignen. Im Falle von Veranstaltungen mit Minderjährigen können im Anmeldeformular abweichende Regelungen getroffen werden.

3. Für alle von der AquaTime GmbH organisierten Kurse und Veranstaltungen schliessen wir jegliche Haftung für Diebstahl sowie Verlust von Wertgegenständen usw. aus. Die Kursteilnehmer sind für eine ausreichende Versicherungsdeckung selbst verantwortlich. Eltern haften für ihre Kinder z.B. bezüglich Schäden an der Einrichtung oder Dekoration.

4. Teilnehmer mit gesundheitlichen Problemen sind insbesondere für das Einholen einer ärztlichen Tauglichkeitsbescheinigung vor Kursbeginn verantwortlich. In Zweifelsfällen kann AquaTime GmbH für die Zulassung zum Kursbesuch eine einfache Gesundheitsprüfung vornehmen oder einen ärztlichen Gesundheitsnachweis verlangen.

(5) Datenschutz

Die Bearbeitung von Personendaten welche der Kunde im Rahmen der Bestellungen und Verträgen an AquaTime GmbH bekannt gibt, unterliegt der Datenschutzgesetzgebung. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

(6) Gerichtsstand und anwendbares Recht

Anwendbar ist ausschließlich Schweizerisches Recht. Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Gerichtsstand Schwyz (CH) zuständig.

(7) Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB, einschliesslich dieser, ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so soll hierdurch die Gültigkeit der AGB im Übrigen nicht berührt werden. Die ganz oder teilweise rechtsunwirksamen Bestimmungen werden durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck dieser Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am Nächsten kommt. Das Gleiche gilt bei nicht vorgesehenen Lücken der AGB.


.

Ethik Code

Grundsatz 1

Wir sind bemüht, unsere Tätigkeiten (Verkauf, Unterricht, …) gegenüber uns selbst und unseren Kunden nach grundlegenden ethischen Prinzipien zu gestalten.

Grundsatz 2

Unser Ziel ist es durch ein handhabbares, relevantes Qualitätsmanagement die Güte unserer Leistungen (Angebote) zu erhalten und zu steigern.

Übereinstimmung von Versprechen und erbrachter Dienstleistung

Wir halten, was wir versprechen (Werbung, Beratung, Produkte …)

Schutz der Intimität von Kunden und Mitarbeitern

Wir schützen die Intimität unserer Kunden und Mitarbeiter.

Beitrag zur nachhaltigen Förderung der Gesundheit

Wir verstehen unsere Angebote als einen Beitrag zur Förderung der Gesundheitserhaltung des Individuums und der Gesellschaft mit ihren sozialen Strukturen.

Sensibilisierung zur Reflexion des Lebensstils

Unsere Angebote sensibilisieren zur Überprüfung und Reflexion des eigenen Lebensstils.

Anerkennung der eigenen Grenzen und jener der Kunden

Wir anerkennen die Grenzen und Möglichkeiten unserer Kunden, Mitarbeiter und unser selbst auch bzgl. unserer Kompetenzen.

Wissenschaftliche Grundlage des Denkens und Handelns

Wir stützen unser Denken und Handeln auf eine wissenschaftliche Grundlage (Natur- und Geisteswissenschaften).